Software Asset Management as a ServiceHand aufs Herz: Kennen Sie die Anzahl der in Ihrem Unternehmen genutzten Softwareprodukte? Haben Sie das Management Ihrer Software Assets im Griff? Auch im Hinblick auf die steigende Komplexität der Lizenzierung, ausgelöst durch eine immer weiter wachsende Anzahl an Lizenzmodellen? Kommt es immer wieder zu ungeplanten Kosten durch Unterlizenzierung? Oder zu unnötigen Kosten durch Überlizenzierung?

Die Anzahl der in einem Unternehmen genutzten Softwareprodukte ist häufig unüberschaubar. Komplexe Lizenzmetriken stellen hohe Anforderungen an das Lizenzmanagement, insbesondere wenn viele individuelle Vereinbarungen existieren. Für den Lizenznehmer können sich daraus rechtlichen und finanzielle Risiken wie Strafen und Gebühren (z.B. bei Unterlizenzierung) ergeben.

Zudem nutzen große Softwarehersteller ihre vertraglich vereinbarten Prüfungsrechte zum Schutz und zur Kontrolle der Einhaltung von Lizenzvereinbarungen: teilweise mehrmals jährlich müssen Unternehmen ihre Lizenzen sowie deren Nutzung offenlegen.

Lizenzbedingungen und -verflechtungen sowie sich stetig wandelnde Rahmenbedingungen (z.B. Dynamiken in der IT Landschaft, Digitalisierungswellen, Cloud-Services, Outsourcing etc.) machen ein spezifisches und professionelles Management unabdingbar, wenn unnötige Kosten vermieden werden sollen.

Nachfolgend möchten wir Ihnen, in Kooperation mit der KPMG, eine mögliche Lösung vorschlagen: die Bereitstellung eines kontinuierlichen Managed Service für Software Asset Management mit prüfungs- und revisionssicherer Lizenz Compliance sowie zusätzlicher KPMG Garantie. 

 

Vorteile einer Kooperation mit der KPMG

  • Über 40 SAM Spezialisten mit globalen KPMG Netzwerk (Legal, Audit, Consulting, Tax, …)
  • Lizenz-, Vertrags- und technische Experten für verschiedene Anbieter
  • Erfahrungen aus über 250 Lizenzprüfungen pro Jahr für namhafte Softwarehersteller
  • Unabhängigkeit von Softwareherstellern
  • KPMG unterliegt als Wirtschaftsprüfungsgesellschaft umfassenden gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen (z.B.: Verschwiegenheit, Vertraulichkeit, Unabhängigkeit, Objektivität).

 

Software Asset Management mit KPMGWeg zur KPMG Lizenzgarantie

  1. Festlegung des Softwareumfanges nach Hersteller und Produkten
  2. Auswahl Leistungsumfang: Compliance Sicherstellung und/oder operativer/strategischer Support
  3. Definition der Unternehmensorganisation (Entitäten, Region, etc.)
  4. Ermittlung der verwaltenden Benutzer im Leistungsumfang der Garantie
  5. Festlegung eines Service-Intervall für Abteilungen der Lizenzbilanz (monatlich, quartalsweise, halbjährlich, jährlich)
  6. Ausgleich und Abnahme der Lizenzbilanz
  7. Ausstellung einer professionellen Garantieversicherung (Im Schadenfall trägt KPMG die Kosten einer Nachlizensierung aus zukünftigen Lizenzaudits)

 

Ihr Vorteil

  • Echte Garantie: Abdeckung von internen und externen Ereignissen und Verschuldungsunabhängigkeit
  • Im Schadenfall: Übernahme der durch Fehllizensierung aus einer Lizenzprüfung entstandenen Kosten durch die KPMG (einfach und unkompliziert)
  • Stärkung und Sicherheit des operativen Lizenzmanagement, unabhängig von Reifegrad und Tool-Einsatz
  • Vermeidung ungeplanter Lizenzausgaben aus einer Nachlizensierung (Keine Bildung von Rückstellungen nötig)
  • Vermeidung kostspieliger Prozesse mit Dritten
  • Audit- und Verhandlungsunterstützung im Falle einer Lizenzprüfung
  • Individuelle Festlegung der Garantiehöchstgrenze ab 0,5 Mio. Euro
  • Einfache Metriken für die Bestimmung der jährlichen Garantiegebühr (Anzahl der verwalteten Benutzer, die aktiv die lizenzierte Software nutzen)
  • Abdeckung nahezu aller Softwarehersteller, für die KPMG eine Lizenzbilanz erstellen kann

 

Durch die Kooperation mit KPMG können wir auch exccon Kunden diesen Service zur Verfügung stellen. Bei Interesse kontaktieren Sie uns unter bitte unter: sales@exccon.com.