Nachfolgend stellen wir noch weitere ergänzende Informationen aus dem „Istanbul“-Release zu den Themen IT Operation, Project Portfolio Management, Human Ressources und Security vor. Einige Verbesserungen sind an Entwickler und IT Administratoren adressiert, um die ServiceNow Plattform komfortabler zu nutzen. Andere Weiterentwicklungen sind für Projekt Manager und Nutzer von Business Applikationen wichtig. Wir fassen für Sie zusammen.

Subscription Management für Plug-ins

Dabei handelt es sich um eine Erweiterung der Lizenzkontrolle. Via Plug-in hat man nun die Möglichkeit, die Nutzer (Subscriber) der Instanz zu monitoren und zu modifizieren. Diese Funktion ermöglicht einen verbesserten Überblick über die Lizenznutzung der vorhandenen Instanzen.

Script Debugger

In „Istanbul“ wurde eine Script Debugger Funktion hinzugefügt, um die Entwicklung von Apps in ServiceNow zu beschleunigen. Somit wird die Effizienz der Entwicklung gesteigert, damit geschäftskritische Applikationen schnell zur Verfügung gestellt werden können. Mit dem Script Debugger können parallel Apps auf der Entwicklungsinstanz und der Produktivinstanz debugged werden und das von mehreren Benutzern gleichzeitig.

Automatisches Test Framework

Mit „Istanbul“ steht ein Testmodul zur Verfügung, die Applikationstests vereinfacht und beschleunigt. Innerhalb des Test Frameworks besteht die Möglichkeit Funktionen zu validieren und für die Produktion zu priorisieren.

framework

Über eine Create-Save-Run-Funktionalität werden die Operationen festgelegt, die notwendig sind, um Apps mit gleichen Operationen zu testen. Bei der Ausführung der ansonsten manuell getesteten Operationen wird jeder einzelne Testschritt (inkl. Screenshot) und das Ergebnis des Testschrittes in einem Datensatz dokumentiert. Jeder einzelne Datensatz kann begutachtet werden, um sich ein komplettes Bild über Entwicklungsrisiken und potentiellen Fehler zu machen.

Delegate Development

Die IT kann andere Benutzer, auch außerhalb der IT, als Applikation Administrator autorisieren. Spezielle Applikationen können von einzelnen Benutzern oder ganzen Benutzergruppen mit eingeschränkten Berechtigungen versehen werden, um Applikationen zu entwickeln. Die Rechte der einzelnen Benutzer oder Benutzergruppen können über eine einfach zu bedienenden Maske autorisiert werden. Vorstellbar und sinnvoll ist diese Delegation von Administrationsrechten in Hinblick auf Business Applikationen z.B. im Personalbereich.

IT Operation Management

CMDB

Mit „Istanbul“ ist ein CMDB Report (query builder) verfügbar. Der Report erlaubt auf einfachen und intuitivem Wege Anfrage auf CIs und Beziehungen (Relations) über verschiedene CMDB Tables hinweg, inkl. Service Mapping. Kunden sind nun in der Lage komplexe CMDB Reports ohne Programmierung zu generieren.

Event Management

„Abweichende Metriken“ ist hier das Stichwort. Zugrunde liegt ein kundenbasiertes Event Management, das historische Baselines benutzt und die abweichende Benutzung von CIs registriert, die nicht auf zuordenbare Alarme zurückzuführen sind. Eine schnelle Reaktion der IT auf das Problem und proaktive schnelle Aktionen sind möglich bevor der Service ausfällt. Damit wurde ein weiterer Schritt getan um besser SLAs einzuhalten und proaktives Management zu perfektionieren.

Neues Modul: Application Portfolio Management

Um ausufernde Applikationsentwicklungen und die unternehmensspezifische Ansammlung an verschiedenen Werkzeugen in den Griff zu bekommen, wurde von ServiceNow mit „Istanbul“ eine brandneue und aktuelle Applikation entwickelt. Das Application Portfolio Management soll Kunden in die Lage versetzen, einen aktuellen Überblick der im Unternehmen eingesetzten Applikationen zu erhalten. Damit kann Geld gespart, doppelte Anschaffung von Applikationen vermieden und Compliance Anforderungen erfüllt werden. Das Application Portfolio Management greift auf existierende Informationen aus dem IT Service Management, IT Operation Management und Asset Management zu. Zusätzlich existiert die Möglichkeit, weitere Informationsquellen einzubinden um Applikationen zu identifizieren. Die über einen Report zur Verfügung gestellten Informationen kann als Grundlage für verbleibende oder zu eliminierende Software zu Rate gezogen werden. Das Applikation Portfolio Management kann als Basis für eine Applikationsentwicklung (Roadmap) und für Projekt Management genutzt bzw. eingebunden werden.

Project und Portfolio Management

Zusammenfassung der Verbesserungen:

  • Verbesserte Leistungsfähigkeit um die Benutzerakzeptanz zu erhöhen
  • Verbessertes Ressourcen Management
  • Vereinfachte Zeiterfassung um die Konformität zu verbessern.
  • Einbinden der Budgets- und Forecastfunktionen aus dem Financial Management, mit dem Ziel einer verbesserten Überwachung der finanziellen Aspekte in Projekten.

Eine Herausforderung für die IT ist die Priorisierung der Anforderungen. Um die optimale Bereitstellung der Ressourcen in Hinblick auf Skills und verfügbarer Zeit in Kombination um ein Optimum an Projekten abzudecken bedarf es einer exakten Zeiterfassung. Eine Prognose der Auswirkungen einer Veränderung in einem Projekt, in Verbindung mit einen übergreifenden Reporting aller Projekte und deren Steuerung, sind Basis für erfolgreiches Projekt Management. Das Projekt Portfolio Management ist Teil der ServiceNow Enterprise Business Suite. Mit „Istanbul“ wurden deutliche Verbesserungen in Hinblick auf Capacity Management und Benutzerfreundlichkeit implementiert. Mit dem Single System of Records Konzept profitieren Unternehmen einmal mehr, Informationen aus ergänzenden Applikationen wie das Project Portfolio Management mit anderen bereits im System vorhandenen Informationen, wie dem Financial Management und Application Portfolio Management, zu kombinieren. ServiceNow Kunden sind damit in der Lage effizientes Projekt Portfolio Management zu betreiben.

Financial Management

Mit „Istanbul“ wurde eine Forecasting Funktion entwickelt und als ergänzende Verbesserung in das Financal Modul integriert. Das Financal Management ist Teil der ServiceNow IT Business Management Suite.  Die Mitarbeiter haben nun die Möglichkeit die Investitionen mit zu verfolgen und Verständnis zu entwickeln welche zukünftigen Szenarien und Arbeiten in Hinblick auf das vorhandene Budget notwendig sind. Die Benutzerfreundlichkeit des Cost Models wurde durch das Ergänzen von neuen Grafiken verbessert. Oft ist es schwierig, die tatsächlichen Servicekosten zu erfassen. Noch schwieriger wird es, die Ausgaben für eine Weiterentwicklung eines Service und die Auswirkungen in Hinblick auf Service Qualität, festzuhalten. Typischerweise werden die Kosten oft manuell in einem Spreadsheet erfasst. Diese Arbeit verkompliziert und verlangsamt sich, je mehr Mitarbeiter versuchen zu verstehen welche Auswirkungen zukünftige Changes auf die Kosten haben werden.

Eine neue Dimension in Hinblick auf Daten steht nun zur Verfügung um Budgetierung und Cost Modelle abzubilden.

Zusammen mit dem Project Portfolio Management kann das selbst Modul auf der ServiceNow Plattform benutzt werden.

Human Ressources (HR) Service Management

Mit dem neuen Release bekommen die HR Benutzer mehr Unabhängigkeit und Kontrolle. Das Lifecycle Event Modul verändert die Sichtweise, und der Mitarbeiter steht im Fokus, die offenen Fälle und Task werden nun transparenter gestaltet. Das Case Management wurde für die HR Mitarbeiter optimiert. Nun ist für die HR Mitarbeiter schneller ersichtlich, worum es in dem Fall geht und welche speziellen Lösungsansätze es für den Fall Typ gibt. HR muss notwendigerweise mit persönlichen Informationen der Mitarbeiter umgehen. So ist es absolut nachvollziehbar, dass die HR Mitarbeiter mehr Kontrolle über die in ServiceNow gespeicherten Daten brauchen. Unternehmensmitarbeiter sprechen nicht in der Sprache von HR Services, sondern mit Begriffen aus dem Leben. Deshalb brauchen HR Mitarbeiter eine Möglichkeit den Sachverhalt des Falles einfach zu identifizieren und eine schnelle Antwort zu liefern, um ihre Klienten bestmöglichsten Service zu gewährleisten.

Security Operation

Alleinstehende Security Produkte und IT Security Prozesse sind oft der Grund für Störungen und Sicherheitsverletzungen in Unternehmen und werden zunehmend zum Risiko. Mit dem „Istanbul“ Release wurde die Möglichkeit geschaffen, weitere Security Produkte zu integrieren als automatisierte Werkzeuge für mehr Transparenz und schnellere Lösungszeiten. Aufgrund der Automatisierung der Störungsmelder wird die Reaktionszeit beschleunigt. Intelligentes Sperren und Workflows, die manuelle Aufgaben automatisieren, entzerren das Sicherheitsrisiko. Neue Integrationen und Email-Parsing unterstützen den Import von mehr Daten in die ServiceNow Plattform.

Wir sind auch für Sie da und stehen telefonisch oder per E-Mail gern für Fragen, Unterstützung und weiterführende Informationen zu Verfügung.

Telefon:         +49 89 189 04 775-0

E-Mail:               info@exccon.com