Am 5. Mai war es wieder soweit: die Tore der ServiceNow Knowledge wurden geöffnet – dieses Jahr jedoch virtuell. Die ServiceNow Userkonferenz, die dieses Jahr für Orlando geplant war, wurde 5 Wochen lang als virtuelle Konferenz mit vielen Keynotes und Vorträgen durchgeführt, die auch als Podcast zur Verfügung gestellt wurden.

Wie schon in den vergangenen Jahren und daher von vielen bereits heiß erwartet – nahm die exccon die ServiceNow Knowledge wieder zum Anlass und bot mit ihrer AfterKnowledge am 18.06. eine gelungene Zusammenfassung der wichtigsten Neuerungen und Informationen an. Anschließend gab es zwei praktische Workshops zum Thema „Virtual Agent“ und „Dynamic Workflow“.

News und Vortrag

Nach der Begrüßung stellte Melhem El-Achkar (CTO der exccon AG) die Neuigkeiten der ServiceNow Plattform sowie den IT Workflow& CMDB/CMDS vor, der hervorragend mit unserem Service Matrix Ansatz harmoniert. Die interessierten Gäste wurden zur Weiterentwicklung im Bereich Plattform –Now Experience UI und der DevOps Lösung von ServiceNow informiert, die in der aktuellen Version stark verbessert wurde. Melhem El-Achkar betonte, dass der diesjährige Fokus von ServiceNow nicht in der Bereitstellung von neuen Features in der Plattform bestand, sondern wie die Nutzung bestehender am besten optimiert werden kann. Die Teilnehmer erfuhren Neuigkeiten zum ServiceNow Service Data Model 2.0, welche in der aktuellen Form das Zusammenspiel mit der exccon Service Matrix weiter vereinfacht und deren weiterführende Standartisierung ermöglicht, um Business Services und die Beziehungen optimal abzubilden. Als Abschluss erhielten die Gäste einen Ausblick auf die folgenden Releases Paris und Quebeck und die erfreuliche Information, das für diese Releases weitere Features für das Common Service Data Model geplant sind. Abschließend wurde noch die Covid-19 App von ServiceNow vorgestellt. Im direkten Anschluss zeigte Alexander Lukesch eine Demo zum Thema: „Deliver a great conversational experience to your customer“.

Workshop Sessions

Anschließend wurden nach einer kleinen Pause zwei Workshops angeboten:

Workshop 1: „Create amazing self service experience with virtual agent” mit Willi Lais

Workshop 2: „ Next level Servicekatalog with dynamic Workflow“ mit Thomas Fregin.

Besonderes Interesse erweckte der Workshop 2, der gut besucht war. Entsprechend rege folgte der virtuelle Austausch zu den Themen, die somit die Veranstaltung hervorragend abrundeten.